Nuklearmedizin

Nuklearmedizin

Stoffwechselvorgänge sichtbar machen und exakt diagnostizieren

An beiden Standorten bieten wir die klassischen nuklearmedizinischen Untersuchungen an.

Insbesondere die Schilddrüsendiagnostik ist ein Spezialgebiet der Nuklearmedizin

  • Schilddrüsenszintigraphie und -sonographie
  • Skelett- (Knochen-) szintigraphie
  • Nierenfunktionsszintigraphie
  • Lungenperfusionsszintigraphie

Mit dieser Technik ist es möglich, Erkrankungen bzw. Funktionsstörungen von Organen mittels radioaktiver Stoffe darzustellen. In der Nuklearmedizin nutzt man die schwache radioaktive Strahlung von Substanzen, sogenannten Radiopharmaka, die über eine Vene in den Blutkreislauf gespritzt werden. Die Dosierung wird dabei so gewählt, dass eine Schädigung des Patienten auszuschließen ist. Eine Gammakamera ortet die von den Organen ausgehende Strahlung als Aufnahmebild. Hierzu werden die radioaktiven Impulse in einem Kristall in Lichtblitze umgewandelt (sogenannter Szintillationseffekt – daher die Bezeichnung „Szintigraphie“). Hierbei werden nicht nur anatomische Strukturen, sondern auch Stoffwechselvorgänge dokumentiert.

Funktion und Morphologie von Organen und Gewebe werden so bildlich dargestellt. Die Szintigraphie lässt Krankheiten wie Tumore oder Infektionen in vielen Fällen besser und früher erkennen als herkömmliche Röntgenbilder.

Unsere Praxis bietet Ihnen eine umfassende nuklearmedizinische Diagnostik auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Standards.

Die nuklearmedizinischen Untersuchungen bieten wir in Ratingen und Mettmann an.

Ganzkörper-Intigraphie

Der ganze Körper oder kleine Details

Ob Ganzkörper-Skelettszintigraphie oder Schilddrüse, die Diacam der Firma Siemens mit der Auswertungssoftware Scintron der Firma MIE leifern zuverlässige Diagnosen

Sofortige Auswertung

Die Untersuchung wird direkt ausgewertet und das Ergebnis im Anschluss mit dem Patienten/ der Patientin besprochen

Die Untersuchung wird direkt ausgewertet.
Menü schließen